Kiliani-Wallfahrt der Würzburger Landsmannschaften

Die Würzburger Landsmannschaften haben Samstag den 15. Juli zusammen mit den anderen Landsmannschaften – wie jedes Jahr – an der Kiliani-Wallfahrt teilgenommen.

Trotz dem Alter in der Landsmannschaft der Oberschlesier, waren zahlreiche Trachten -Trägerinnen und Bergmänner dabei.

Die Wallfahrt steht unter dem Motto: Nahe ist der Herr allen, die ihn rufen ( Psalm 145 ).

Auch Familienangehörige und Freunde haben in der Neumünsterkirche teilgenommen.

Die Aussiedler und Vertriebenen haben ihre Gedenkkerzen mit den Zeichen der alten Heimat zum Altar gebracht und wurden vom Generalvikar Thomas Keßler angezündet – als Symbol für die Verständigung zwischen allen Völker der Erde. Zum Schluss erteilten die Priester einen individuellen Segen.

Nach dem Gottesdienst gab es am Kiliansplatz zwischen Dom und Neumünsterkirche eine gemeinsame Begegnung mit einen kleinen Imbiss.

Text und Foto: Leo Daniel

 

Kilia.Wallf 2017_666 (17)A. Foto-Leo DanielKilia.Wallf 2017_666 (41)A. Foto-Leo DanielKilia.Wallf 2017_666 (1)A. Foto-Leo Daniel