Wallfahrt in Altötting

Heilige Anna, zu Dir Kommen wir.

Am 22. und 23. Juli war es wieder soweit. So wie jedes Jahr hat die Kreisgruppe der Oberschlesier aus Würzburg an der 164. Wallfahrt in Altötting teilgenommen. Die Wallfahrt in Altötting ist ein Ersatz für St. Annaberg in Oberschlesien.
Die Vorabendmesse am Samstag wurde gefeiert anlässlich des 60. Priesterjubiläums von Reimund Schrott,  u.a. mit Zelebrant Bischof em. Walter Mixa. Zum Schluss fand eine Lichterprozession zur Gnadenkapelle statt.
Am Sonntag haben wir an der Pilgermesse teilgenommen. Hauptzelebrant war Bischof Andrzej Czaja aus Oppeln mit Konzelebrant Bischof em. Walter Mixa und weiteren Konzelebranten, so wie Bergmännern als Ministranten mit Weihrauch.
Nachmittags haben wir in der Stiftspfarrkirche mit Bischof em. Walter Mixa, so wie mit anderen Priestern an einer St.-Anna-Andacht teilgenommen und anschließend mit einer Prozession zur Gnadenkapelle den Schlusssegen zu Verabschiedung erhalten.
Wallfahrten sind für uns eine religiöse Tradition und sorgen für die Stabilität im christlichen Leben. Hier treffen sich Familien, Verwandte, Freunde und Bekante nicht nur aus der alten Heimat, sie tauschen Erinnerungen aus, beten miteinander und singen bekannte Lieder. Die Wallfahrten führen zu Stabilität der Vereinigung Europa.

Text und Foto: Leo Daniel

IMG_740. Altötting 2017. Foto-Leo Daniel (173A IMG_740. Altötting 2017. Foto-Leo Daniel (167)A IMG_740. Altötting 2017. Foto-Leo Daniel (162)A IMG_740. Altötting 2017. Foto-Leo Daniel (125)A IMG_740. Altötting 2017. Foto-Leo Daniel (192)A