Erinnerung und Mahnung – Gedenken an die Opfer von Krieg, Diktatur, Flucht und Vertreibung in Werneck

Der BdV Kreisverband Schweinfurt um Peter Krier hat am Volkstrauertag am 19. November am Ostlandkreuz in Werneck eine Gedenkstunde abgehalten. Den Auftakt zu der Veranstaltung bildete die Bläserphilharmonie Werneck. Peter Krier betonte in seiner Ansprache im Anschluss, dass es an einem solchen Tag nicht nur um das Erinnern ginge sondern vorallem auch darum den Blick in die Gegenwart und Zukunft zu wenden. Heute seien mehr Menschen auf der Flucht als je zuvor. Auch Landrat Florian Töpper sprach anschließend mahnende Worte. Demokratie und Frieden stehen immer wieder auf der Probe. Es liege in „unserer Hand“ eine Zukunft in Frieden zu gestalten. Umrahmt wurde die Veranstaltung musikalisch durch die Bläserphilharmonie und den Chor des Landratsamtes in Schweinfurt. Vor dem Ostlandkreuz wurde ein Kranz abgelegt.

Die Veranstaltung wurde gefördert durch:

StMAS-Mailsignatur 2013_cmyk.eps