Barbaratag der Oberschlesier in Würzburg

 

Höhepunkt der zahlreichen Aktivitäten der Landsmannschaft der Oberschlesier Kreisgruppe Würzburg ist die traditionelle Barbarafeier. Über Jahrhunderte prägte der Bergbau Oberschlesien und so wurde mit dem feierlichen Einzug der Trachtengruppe und den Bergleuten mit der Fahne Oberschlesiens die Feier eröffnet. Das lebendig halten der Kultur wie die Barbarafeier sowie das Tragen der oberschlesischen Trachten ist gelebte Heimattreue und wichtig um das Brauchtum lebendig zu halten. Begrüßen konnte der Vorsitzende der Kreisgruppe Günther Rinke bei der gut besuchten Barbarafeier als Ehrengäste unter anderen Paul Lehrieder, MdB und Oliver Jörg, MdL, der auch die diesjährige Festansprache hielt. Im Anschluss fand die Ehrung langjähriger Mitglieder statt. Geehrt wurden für 50-Jahre treue Mitgliedschaft Elisabeth Hühn und Gerhard Modrzik. Mit der Silbernen Ehrennadel der Landsmannschaft der Oberschlesier wurden Karin Bohn, Karl-Heinz Bohn, Donata Fröhlich, Dr. Manfred Morys und Edmund Tannert gewürdigt. Günther Rinke bedankte sich nochmals bei allen Helfer/innen sowie den Jubilaren und wünschte Ihnen alles Gute für die Zukunft. Mit Kaffee und Schlesischen Kuchen, vielen Gesprächen, ging ein schöner Tag zu Ende.

Text: Günther Rinke; Fotos: Karin Bohn