Vortrag: „Die Auswanderung aus Franken in das Banat“ von Bernhard Fackelmann

Der Heimatforscher Bernhard Fackelmann berichtete am vergangenen Donnerstag in einem lebhaften Vortrag im Haus des Deutschen Ostens über die Geschichte der Auswanderung aus Franken in das Banat. Seit Jahrzehnten beschäftigte sich Fackelmann intensiv mit der Geschichte des Banats und seines Heimatortes St. Martin nahe der heutigen ungarischen Grenze. Die Siedlung Sanktmartin war im 18. Jahrhundert vorallem durch Kolonisten besiedelt worden, die aus der Region Mainfranken in das Banat ausgewandert waren. Fackelmann ist sowohl in seiner Heimatregion als auch in der damaligen Auswanderungsregion Mainfranken auf Spurensuche gegangen und konnte so eindrucksvoll zeigen wie eng verwoben die Geschichte beider Regionen tatsächlich ist. Rund interessierte 40 Besucher aus dem Kreis der Landsmannschaften und des BdV  waren zu dem Vortrag in das Haus des Deutschen Ostens in München gekommen. Paul Hansel, Bezirksvorsitzender des BdV in Oberbayern, begrüßte den Referenten und die Besucher. Der Vortrag bilde den Auftakt einer Vortragsreihe zu Kultur, Geschichte und Gegenwart der Heimatgebiete. Im Anschluss an die Präsentation lud Fackelmann die Besucher mit Banater Spezialitäten und Wein zum geselligen Beisammensein ein.

Vortrag