Kranzniederlegung und Festakt zum Bayerischen Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung

Am Sonntag, 30. Juni 2019, wurde in Bayern der Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung begangen. In Vertretung von Ministerpräsident Dr. Markus Söder nahm der stellvertretende Ministerpräsident Hubert Aiwanger am Gedenkakt in der Bayerischen Staatskanzlei teil und hielt die Festansprache. Um 10.30 Uhr fand zunächst die Kranzniederlegung an der Gedenktafel für die Opfer von Flucht und Vertreibung am Treppenaufgang zum Vestibül statt. Anschließend begann die Festveranstaltung im Kuppelsaal. Neben Hubert Aiwanger sprachen Christian Knauer, Landesvorsitzender des Bundes der Vertriebenen, und Sylvia Stierstorfer, Beauftragte der Staatsregierung für Vertriebene und Aussiedler.

PM Staatsregierung, 27.6.19/ überarbeitet