Stellenausschreibungen


Wir suchen für unsere Geschäftsstelle in München

eine/n Sozialpädagogen/in – Sozialarbeiter/in

zum Einsatz für die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) in Vollzeit (40,1 Stunden/Woche).

Die Beschäftigung ist vorerst befristet bis zum 31.12.2019. Vergütung ähnlich TV-L, E9.

Der BdV-Bayern betätigt sich im Bereich der Kulturarbeit und Kulturförderung, der Bildung, der Hilfe für Flüchtlinge und Vertriebene und der Völkerverständigung.

Aufgabenfelder:

  • bedarfsorientierte Einzelfallberatung auf der Grundlage eines professionellen Case-Management-Verfahrens
  • Sozialpädagogische Betreuung der Zuwanderer
  • Kooperation mit Integrationsakteuren vor Ort
  • Mitwirkung bei der interkulturellen Öffnung
  • eine aktive Öffentlichkeitsarbeit

Zielgruppe:

  • Neuzuwanderer/innen und Spätaussiedler/innen und deren Familienangehörige
  • Ausländer/innen mit einem auf Dauer angelegten Aufenthaltsstatus

Wir erwarten von dem/der Bewerber/in:

  • die fachliche Qualifikation als Dipl. Sozialpädagoge/in, Dipl. Sozialarbeiter/in, Dipl. Pädagoge/in oder ein vergleichbarer Abschluss
  • Kenntnisse im Sozialrecht (SGB) und Aufenthaltsrecht (AufenthG/FreizügG/EU)
  • Interkulturelle Kompetenz und migrationsspezifische Kenntnisse
  • Beherrschung mind. einer für den Beratungsprozess mit der Zielgruppe(n) relevanten Fremdsprache (englisch, arabisch, russisch, türkisch)
  • Erfahrung in der Gremienarbeit
  • Selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • gute PC-Kenntnisse (MS-Office, Dokumentation der Beratungsarbeit)

Für evtl. Rückfragen können Sie sich gerne unter der Rufnummer 089/48 14 47 melden.

Wenn Sie interessiert sind, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens 31. Oktober 2018 per Post oder E-Mail an den

Bund der Vertriebenen, Am Lilienberg 5, 81669 München

E-Mail: bewerbung@bdv-bayern.de

Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen auf eine postalische Bestätigung des Eingangs Ihrer Bewerbung verzichtet wird und die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens nicht zurückgeschickt werden können. Daher empfehlen wir dringend, keine Originalzeugnisse, Originalurkunden, etc. der Bewerbung beizufügen. Die Geschäftsstelle sichert jedoch die Aufbewahrung von Bewerbungsunterlagen für sechs Monate zu. Falls sie von Ihnen in diesem Zeitraum nicht abgeholt werden, werden die Unterlagen anschließend zuverlässig datengeschützt vernichtet.