Rundfunkrat

Aufgaben des Rundfunkrats

Der Rundfunkrat wacht im Interesse der Allgemeinheit über die Erfüllung des Programmauftrags des Bayerischen Rundfunks. Er besitzt hierfür umfassende Informations-, Beratungs- und Mitwirkungsrechte. So berät er den Intendanten insbesondere bei der Gestaltung des Programms, aber auch bei allen anderen grundsätzlichen Fragen.

Stand: 20.08.2019

 

Auch der BdV-Landesverband Bayern ist mit einem Mitglied im Rundfunkrat des Bayrischen Rundfunk vertreten. Seit dem 1. April 2017 vertritt BdV-Landesvorsitzender Christian Knauer erneut den BdV Bayern in diesem Gremium. Hier hat er den stellvertretenden Vorsitz im Programmausschuss inne.

 

Aufgaben des Programmausschusses:

  • die Beratung über die Qualität des Programmangebots in Fernsehen, Hörfunk und im Internet
  • die Befassung mit der Akzeptanzentwicklung
  • die Beratung über die Struktur des Programms (z.B. Programmschemata)
  • die Beratung über programmliche Perspektiven (z.B. Werkstattgespräche zu neuen Formaten)
  • die Befassung mit Fragen der Programmverbreitung und -gestaltung (z.B. Zuschnitt und Gestaltung einzelner Wellen, einzelner Kanäle und Telemedien)
  • die Beratung über Fragen der Klangkörper
  • die Befassung mit Fragen des Jugendmedienschutzes
  • die Beratung über Programmbeschwerden
  • die ständige Telemedienaufsicht

Stand: 25.01.2019

 

Weitere Informationen rund um den Rundfunkrat finden Sie auf den Seiten des Bayrischen Rundfunks.