Vertriebenenbeirat beim StMAS

Der Beirat für Vertriebenen- und Spätaussiedlerfragen ist ein beratendes Gremium der Staatsregierung, das am Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration besteht. Die Zusammensetzung, Geschäftsführung, die Tätigkeiten und Geschäftsabläufe sind durch Organisationserlass geregelt. Der Vertriebenenbeirat besteht aus 13 ständigen Mitgliedern, die Geschäftsführung wird durch den Bund der Vertriebenen, Landesverband Bayern e. V. wahrgenommen. Den Vorsitz im Beirat führt der Vorsitzende des Bundes der Vertriebenen, Landesverband Bayern e. V.

Die konstituierende Sitzung des Beirats für Vertriebenen- und Spätaussiedlerfragen fand am Dienstag, 21. Februar 2017 im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration unter Anwesenheit von Staatsministerin Emilia Müller, MdL, statt.

Beirat Bild
Der Beirat für Vertriebenen- und Spätaussiedlerfragen bei der konstituierenden Sitzung im Februar 2017. Foto: Pressestelle BStMAS, 2017.

Weiterführendes: